Kategorien
Marienplatz Hand in Hand

Schön, dass Ihr da wart!

Offen gestanden: Kurz dachten wir, unser Singen aus voller Kehle wird ein Stilles-Wasser-Gurgeln. Eine halbe Stunde vor Beginn öffnete der Himmel nochmal richtig die Schleusen. Zwei Minuten vor zwölf blitzte es sogar. Trotzdem füllte sich der Platz von Minute zu Minute mehr mit Menschen in bunten Regencapes und Schirmen. Für uns war es wie ein Wunder – eine sagenhafte Bestätigung. Als dann der Regen fast auf Knopfdruck aufhörte, standen mehr als 1.000 Sängerinnen und Sänger auf dem Platz! Sogar die Sonne zeigte sich – das erste Mal seit Tagen.

Kurz und knapp: Wir sind überwältigt von der Resonanz, der enormen positiven Energie, dem vielstimmigen Gesang und der tollen Gemeinschaft auf dem Platz. Wir waren ein im besten Sinne gemischtes Publikum mit zweifellos unterschiedlichen politischen Überzeugungen. Einig waren wir uns aber in einer Sache: Wir lassen nicht zu, dass Europa von rechtspopulistischen Parteien und Gruppierungen demontiert wird. Wenn es um Werte wie Menschenwürde, Freiheit und Chancengleichheit geht, stimmen wir überein. Wie ließe sich das besser ausdrücken als im gemeinsamen Gesang?

Foto: Joachim E. Röttgers GRAFFITI

Herzlichen Dank an alle, die dabei waren! Hätte eine oder einer gefehlt, es wäre nicht so wundervoll gewesen.

Danke an alle, die sich trotz Regen auf den Weg gemacht haben! Danke an Patrick Bopp und Marie Louise, die das Singen künstlerisch geleitet haben! Danke an Karin Winkler und Jörg Armbruster für die inhaltlichen Impulse! Danke an die Techniker, die unbeirrt im Regen die Bühne aufgebaut haben! Danke an das Team, das die Veranstaltung organisiert hat!

Und: Danke! Danke! Danke! unseren Spenderinnen und Spendern, die uns im Vorfeld aber auch unmittelbar während der Veranstaltung unterstützt haben… die Spendenbüchsen haben sich ja fast von alleine gefüllt!

Ihr alle seid großartig! Wir hören, wir sehen uns wieder.