Stuttgart Hand in Hand

Seitdem im Januar 2024 das „Geheimtreffen von Potsdam“ aufgedeckt wurde, gehen in Deutschland Hunderttausende auf die Straße und demonstrieren gegen neofaschistische Machtfantasien, Menschenverachtung und Populismus. Sie beziehen klar Position: Für die Werte des Grundgesetzes, für Menschlichkeit und Freiheit.

Foto: Joachim E. Röttgers GRAFFITI

Mit der Initiative „Stuttgart Hand in Hand“ wollen wir im Schulterschluss mit Initiativen aus anderen Städten dazu beitragen, dass dieses klare Einschreiten gegen rechte Hetze und das offene Bekenntnis zu den Werten unserer Demokratie in der Öffentlichkeit präsent bleiben.

Wir wollen zeigen, dass wir uns nicht spalten lassen. Dass wir alle hier zuhause sind – unabhängig davon, wo wir oder unsere Vorfahren geboren und aufgewachsen sind. Als lokales, überparteiliches Netzwerk tragen wir unsere Erfahrungen, unser Wissen, unsere Kontakte und unsere Kreativität zusammen. Wir diskutieren, recherchieren und unterstützen uns und andere dabei, demokratiefördernde Ideen und Aktivitäten umzusetzen. Wir möchten damit vor allem die „stille Mitte“ erreichen und zum Sprechen bringen. Schweigen ist für uns keine Option.

Unser gemeinsames Ziel: Klare Kante zeigen gegen Rechtspopulismus und jede Form nationalistischer, rassistischer und antisemitischer Hetze.

Damit aus vielen Brandmauern ein festes Bollwerk wird.

Schreib uns gerne, wenn du dich uns anschließen möchtest!
Mail an: post@stuttgart-hand-in-hand.de